SPILL OVER 68

2015, 3 Fahnendrucke
jeweils 1,50 m x 0,50 m


Siebdruck auf Leinenstoff


Konzept, Text, Objekt:
Jens Höffken


Ausstellungen:

- Jens Höffken: Frühstück in Zeiten der Dekadenz, Galerie BB15, Linz, 2015


   
   
   



Ausstellung: Galerie BB15, Linz


Die 68er-Revolte. Ich schreibe drei Notizen, die jeweils einem Protagonisten des Jahres 1968 zugeordnet sind.

Jede Notiz steht in Assoziation mit einer der drei Strömungen der Revolte: der Studentenbewegung, den Terroristen und den Kommunarden. Die Texte sind in den deutschen Nationalfarben schwarz-rot-gold gedruckt.

Die Notizen beinhalten zeitlich und inhaltlich korrekte Fragmente des Jahres 1968. Der Blick der Arbeit jedoch richtet sich auf einen frivolen Spott: Am Ende aller Kongresse, Anschläge und Aktivitäten sitzen die Akteure in ihren unbequemen Verstecken und finden keine Korkenzieher, um ihre Weinflaschen zu öffnen.

Die Abende der Revolutionstage sind also beseelt von einer Not. Immerzu muss der Korken in die Flasche gedrückt werden. "Spill Over" ist der gastronomische Ausdruck für diesen Vorgang.