LIEBE IN FUKUSHIMA

2011, 4:08 min., Farbe

Text, Regie, Schnitt:
Jens Höffken

Kamera, Sound:
Dominique Wollniok

Mit:
Barbara Post, Florian Nörl, Isabella Pürstinger, Lisa Putz, Manuel Funk


Ein gleichermaßen pornographischer wie todessüchtiger Text berichtet über sich sexuell entgrenzende Nuklearforscher in Fukushima. Im spärlichen Taschenlampenlicht entsteht, unterstrichen von einer sphärischen Klangcollage und der Stimme Jens Höffkens, eine bizarre, düstere und traurig-erregte Stimmung.